16. Fachtagung

Jugendliche Identitäten (ermöglichen)

Identitäten sind im Fluss und von gesellschaftlichen Entwicklungen geprägt. Zahlreiche progressive Debatten zu Genderidentitäten und #metoo über Zugehörigkeit und #blacklivesmatter beeinflussen die Rahmenbedingungen des Erwachsenwerdens heutzutage genauso wie die gesellschaftliche Polarisierung oder das Fortschreiten der Digitalisierung. Jugendliche müssen eigene Wege finden mit Widersprüchen umzugehen, um ihre Identität mit allen Facetten ausbilden zu können.
Good news: junge Menschen sind dabei nicht alleine. Identitätsentwicklung ist eine der zentralen Wirkungen der Offenen Jugendarbeit. Fachkräfte haben Expertise in der Schaffung von Experimentierräumen und Freiräumen, die das jugendliche Ausprobieren von Rollen und Identitäten fördern und ermöglichen.
 
Heuer haben wir uns im Rahmen der 16. bOJA-Fachtagung diesem Grundlagenthema der OJA gewidmet und mit frischem Blick einer Bestandsaufnahme unterzogen.

Zum Programm

 

-Doku wird laufend adaptiert-


OeADBKASalzburg  Akzente

Zum Feedbackbogen